Ëffentlech n°2140

Petitionnär/in: Marc Kintgen

Mehr Licht in die Dunkelheit - Politische Bildung für Erwachsene.

Zil vun der Petitioun

Wenn man in Betracht zieht, welche kruden Theorien und Vergleiche zu allen möglichen Themen ihren Weg in die Welt finden, kann es einen schaudern. Das gilt auch für den Themenbereich der Politik. Deshalb wäre es wünschenswert, wenn die politische Erwachsenenbildung endlich in den Fokus des ... méi

Motivatioun vun der Petitioun

Den etablierten Parteien sowie den Eliten schlägt ein dumpfer Populismus entgegen, welcher doch stark an die 'sans-culottes' erinnert. Dennoch muss man sich zu Gemüte führen, dass es ohne Eliten nicht geht. Undifferenzert die 'totale Freiheit' und 'direkte Demokratie' zu fordern, entbehrt ... méi

29
Deeg bleiwen
48 /4.500
1%
gesammelt Ënnerschrëften

Petitioun deelen

D’Etappe vun dëser Petitioun

Icon process
07.01.2022

Déi ëffentlech Petitioun Nr. 2140 ka vum 07-01-2022 un ënnerschriwwe ginn

06.01.2022

Deklaratioun vun der Recevabilitéit

06.01.2022

D'ëffentlech Petitioun Nr. 2140 gouf den 06-01-2022 vun der Presidentekonferenz als recevabel deklaréiert.

Recevabilitéit: recevabel

Ufank vun der Kollekt vun Ënnerschrëften : 07-01-2022 um 0h00

Schluss vun der Kollekt vun Ënnerschrëften : 17-02-2022 um 23h59

05.01.2022

Den Avis vun der Petitiounskommissioun vum 05-01-2022 iwwert d'ëffentlech Petitioun Nr. 2140 ass positiv

Avis vun der Petitiounskommissioun: positiv

06.12.2021

D'ëffentlech Petitioun Nr. 2140 gouf den 06-12-2021 deposéiert.

Titel vun der Petitioun: Mehr Licht in die Dunkelheit - Politische Bildung für Erwachsene.

Zil vun der Petitioun: Wenn man in Betracht zieht, welche kruden Theorien und Vergleiche zu allen möglichen Themen ihren Weg in die Welt finden, kann es einen schaudern. Das gilt auch für den Themenbereich der Politik. Deshalb wäre es wünschenswert, wenn die politische Erwachsenenbildung endlich in den Fokus des 'Zentrums für politische Bildung' gestellt würde. Es kann nicht sein, dass nur Kinder in der Schule mit dieser Materie vertraut gemacht werde, und das auf einem Niveau, was oft an den Religionsunterricht erinnert. Der 'Common sense' in der Gesellschatf nimmt immer mehr ab genau wie die Bindungskraft der politischen Parteien.

Motivatioun vum generellen Interesse vun der Petitioun: Den etablierten Parteien sowie den Eliten schlägt ein dumpfer Populismus entgegen, welcher doch stark an die 'sans-culottes' erinnert. Dennoch muss man sich zu Gemüte führen, dass es ohne Eliten nicht geht. Undifferenzert die 'totale Freiheit' und 'direkte Demokratie' zu fordern, entbehrt jeglicher realen Grundlage. Dennoch berührt dies ein Kernproblem der Demokratie: Solange immer mehr verteilt wird, geht es einigermaßen. Wird jedoch von oben eine Verordnung in die Welt gesetzt, welche den Bürger in seiner Komfortzone fordert, ist es aus mit der Gemütlichkeit. Deshalb bedarf es der Information darüber, welche Argumente welche Art von Herrschaft begründen.