Ëffentlech n°2953

Petitionnär/in: Sabine Günther

Ärztliche Verordnung für die Krebsvorsorge für die Brust mit Ultraschall und der jährliche Gebärmutterhalsabstrich zur Vorsorge vor Krebs

Zil vun der Petitioun

Frauen die im Rahmen der Brustkrebsvorsorge einen Ultraschall der Brust benötigen, sollten nicht zweimal zum Frauenarzt müssen, damit die Kosten von der CNS übernommen werden. Im Rahmen einer einmaligen Untersuchung sollte darin der Gebärmutterhalsabstrich und die Sonographie der Brust in ... méi

Motivatioun vun der Petitioun

Dadurch wird den Frauen und den Ärzten der Aufwand von zwei Terminen erspart und auch die Abrechnung der CNS mit zwei Rechnungen etc. Ausserdem müssen die Frauen nicht zweimal zum Frauenarzt fahren. Frauen die im Rahmen der Krebsvorsorge diese Untersuchung benötigen wären auch psychisch ... méi

ofgelaf  22.02.2024
177 /4.500
4%
gesammelt Ënnerschrëften

Petitioun deelen

D’Etappe vun dëser Petitioun

Icon process
23.02.2024

Den Delai fir déi ëffentlech Petitioun Nr. 2953 z'ënnerschreiwen ass den 23-02-2024 ofgelaf - Zuel vun den elektroneschen Ënnerschrëfte virun der Validatioun : 177

12.01.2024

Déi ëffentlech Petitioun Nr. 2953 ka vum 12-01-2024 un ënnerschriwwe ginn

11.01.2024

Deklaratioun vun der Recevabilitéit

11.01.2024

D'ëffentlech Petitioun Nr. 2953 gouf den 11-01-2024 vun der Presidentekonferenz als recevabel deklaréiert.

Recevabilitéit: recevabel

Ufank vun der Kollekt vun Ënnerschrëften : 12-01-2024 um 0h00

Schluss vun der Kollekt vun Ënnerschrëften : 22-02-2024 um 23h59

10.01.2024

Den Avis vun der Petitiounskommissioun vum 10-01-2024 iwwert d'ëffentlech Petitioun Nr. 2953 ass positiv

Avis vun der Petitiounskommissioun: positiv

14.11.2023

D'ëffentlech Petitioun Nr. 2953 gouf den 14-11-2023 deposéiert.

Titel vun der Petitioun: Ärztliche Verordnung für die Krebsvorsorge für die Brust mit Ultraschall und der jährliche Gebärmutterhalsabstrich zur Vorsorge vor Krebs

Zil vun der Petitioun: Frauen die im Rahmen der Brustkrebsvorsorge einen Ultraschall der Brust benötigen, sollten nicht zweimal zum Frauenarzt müssen, damit die Kosten von der CNS übernommen werden. Im Rahmen einer einmaligen Untersuchung sollte darin der Gebärmutterhalsabstrich und die Sonographie der Brust in einem Termin durchgeführt werden können und in einer Rechnung aufgeführt werden dürfen.

Motivatioun vum generellen Interesse vun der Petitioun: Dadurch wird den Frauen und den Ärzten der Aufwand von zwei Terminen erspart und auch die Abrechnung der CNS mit zwei Rechnungen etc. Ausserdem müssen die Frauen nicht zweimal zum Frauenarzt fahren. Frauen die im Rahmen der Krebsvorsorge diese Untersuchung benötigen wären auch psychisch entlastet, da alles in einem Termin stattfinden kann.